Medical Care

 

 

Viele Lebensbereiche bringen Gefahren für Ihre Gesundheit mit sich. Meistens sind dies jedoch Gefahren, welche im klassischen Erste-Hilfe-Kurs keine Berücksichtigung finden.

Aus diesem Grund bieten wir Ihnen Weiterbildungen an, welche auf den Inhalten des klassischen Erste-Hilfe-Kurses aufbauen. Im Schwerpunkt wird ein Handlungsschema vermittelt, welches Eigengefährdung reduziert und die schnelle Versorgung von schweren, traumatischen Verletzungen ermöglicht.

An wen richten sich unsere Kurse?

Unsere Kurse richten sich an alle Menschen, die sich Gedanken über das richtige Vorgehen bei schweren Verletzungen und Unfällen machen:

Jäger, Sportschützen, Sicherheitsmitarbeiter, Jugendsportleiter, Offroad-Begeisterte, Extremsportler, Bushcrafter und generell alle „Draußen-Menschen“, aber auch Handwerker und Gewerbetreibende.

Warum sollte ich einen Kurs buchen?

Ein Sturz vom Hochsitz, eine stark blutende Bissverletzung durch ein wildes Tier, ein Schießunfall, eine Verletzung durch eine Kettensäge, ein unbedachter Schwung einer Axt, selbst ein Auffahrunfall am Stauende kann zu lebensbedrohlichen Verletzungen führen. Wissen Sie, wie sie reagieren sollten? Haben Sie die passenden Materialien dabei?

Falls nein, buchen Sie gerne unsere Kurse!

Welcher der Kurse ist für mich besser geeignet?

Der Schwerpunkt des Tactical Medical Care Course liegt im Bereich der Schnitt-, Stich- und Schussverletzungen. Sei es auf der Jagd, dem Schießstand, der Security Branche, der Forstarbeit oder anderen Gewerben (die beispielsweise Kettensägen oder Äxte verwenden), hier können Verletzungen auftreten deren adäquate Versorgung im klassischen Erste-Hilfe-Kurs nicht gelehrt wird und für die der Inhalt des klassischen Erste-Hilfe-Sets nicht ausreicht.

Beim Offroad Medical Care Course werden die zuvor genannten Themen auch umfassend behandelt, der Schwerpunkt liegt aber bei den Problemen des Transportes von Verletzten/Verwundeten und der deutlich längeren Zeit, die bis zum Eintreffen der Rettungskräfte überbrückt werden müssen. So wird beispielsweise auch der Bau von Behelfstragen, die behelfsmäßige Schienung und die Ruhigstellung gebrochener oder anderweitig schwer verletzter Gliedmaßen behandelt.

Bekomme ich eine Teilnahmebestätigung?

Ja. Sie erhalten selbstverständlich eine Teilnahmebestätigung. Diese ist ausdrücklich nicht zur Vorlage bei der Führerscheinstelle geeignet, da die Inhalte erheblich vom gesetzlich geforderten Rahmen abweichen.